Häufig gestellte Fragen

FAQ

Die häufig gestelltesten Fragen in der Übersicht

Wozu werden die Maßangaben und Zusatzinformationen im Kontaktformuar benötigt?

Mit diesen Angaben können wir ihnen zeitnah ein Angebot zuesenden. Es wäre noch hilfreich Bilder oder Zeichnungen beizufügen.

Welche Abstände muss ich bei der Unterkonstruktion beachten?

Der Abstand zwischen den Auflegern (siehe Detailzeichnung bei Kunststoffböden) darf bei den 30 mm starken Kunststoffböden nicht größer als 400 mm sein, und bei den 25 mm Lärchedielen nicht größer als 500 mm.

Was machen sie genau? Nur liefern oder auch montieren?

Am wichtigsten ist es uns, Sie gut zu beraten. Wir montieren unsere Böden in einem Radius von ca. 50 km. Alles was weiter entfernt ist, kann duch eine Spedition angeliefert werden.

Kann man Muster vom Bodensystem anfordern?

Sprechen Sie uns einfach an um Muster unseres Bodensystems zu bestellen.

Bekomme ich nur die Dielen bei Ihnen?

Nein, bei uns bekommen Sie alles. Schrauben, fertig genutete Dielen bis hin zum Abschlußprofil um ihren Boden fertigzustellen.

Wasserdichte Terrasse und wasserdichter Balkon mit Alpha Wing?

Kann eine Terrasse aus Holz oder ein Balkon aus Holz oder Kunststoff  absolut wasserdicht sein? Bei geeigneten Holz-, WPC-, oder Kunststoffdielen und richtiger Verlegung kann die Terrasse bzw. der Balkon mit ALPHA-WING zwar weitgehend Wasser ableitend, aber nicht immer zu 100% wasserdicht sein. Tropfenbildung an der Unterseite ist möglich. Sie ist i. d. R. in den Besonderheiten des Werkstoffes Holz begründet. Holz ist als natürlicher Werkstoff unübertroffen. Nur Holz erzeugt eine warme und gemütliche Wohnatmosphäre. Allerdings kann Holz kaum so absolut wasserdicht sein wie die industriell gefertigten Werkstoffe Glas, Stahl oder Beton. Die Frage, wie weitgehend eine Dichtigkeit erreicht werden kann, hängt in hohem Maße von der Wahl des Holzes ab. In Verbindung mit einer fachgerechten Verlegung ist es möglich, eine weitgehend wasserdichte Terrasse oder einen weitgehend wasserdichten Balkon zu bauen. Allerdings sollten Sie berücksichtigen, dass kleine Fehler oder Unregelmäßigkeiten im Holz, fehlerhafte Nuten oder Montagefehler zu Tropfenbildung an der Unterseite führen können. Aus diesen Gründen kann eine 100 % wasserdichte Terrasse oder ein 100 % wasserdichter Balkon nicht garantiert werden. Beispiele: Bei einigen Holzarten (z. B. Douglasie) gehören Äste und Verwachsungen zur Eigenart des Baumes. In diesen Bereichen können sich Risse bilden (sog. Spinnenrisse). Bei minderen Qualitäten gibt es Durchfalläste. Es liegt in der Natur dieses Holzes, dass es nicht wasserdicht sein kann. Insofern ist es für wasserdichte Balkone und Terrassen ungeeignet. Durchfalläste können nicht wasserdicht sein. Sie müssen aufgebohrt und durch eingeleimte Astflicker behoben werden. Bei anderen Holzarten (z. B. Bangkirai) bohren Insekten im lebenden Baum stecknadeldünne Kanäle (pinholes). Durch diese Strukturen kann u. U. Wasser durchsickern. Dies sind Beispiele für naturgegebene Wesensmerkmale von Holz. 

Konstruktiver Holzschutz mit Alpha Wing?

Bisher musste die Unterkonstruktion früher oder später erneuert werden, weil sie infolge der Wassereinwirkung verfaulte. Die Wasser ableitende Bauweise hält die Unterkonstruktion weitgehend trocken. Dies ermöglicht eine wesentlich längere Haltbarkeit des gesamten Bauwerks.

Ist der Kunststoff ein WPC- Gemisch?

Nein, der Kunststoff ist ein sortenreiner, glasfaserverstärkter Vollkunststoff worauf der Hersteller eine Garantie von bis zu 30 Jahren gibt.

Wird der Aluboden im Sommer heiß?

Der Aluboden ist speziell mit einer hitzereduzierenden Oberflächenbeschichtung beschichtet. Tests haben ergeben, dass er sich weniger aufheizt als Kunststoffböden.